Das Badezimmer – eine Wohlfühl Oase

Das Badezimmer wird in der ersten eigenen Wohnung als zweit wichtigster Raum betrachtet, welcher mehrfach am Tage genutzt wird. Dennoch bleibt es augenscheinlich ein kühler Raum, der vorwiegend zweckmäßig zum Einsatz kommt. Zwar lässt sich das Badezimmer vom Design her schlecht verändern, doch mit kleinen Raffinessen und Farbtupfern lässt sich aus einem einst so kahlen Ort eine Wohlfühloase schaffen, in der Sie noch mehr Zeit als zuvor verbringen werden. Grundsätzlich gibt es für die Umgestaltung des Bads zahlreiche Möglichkeiten, wobei Geschmäcker bekanntlich verschieden sind und nicht alles für Sie zutreffen wird. Mit einer kleinen Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten wird Ihre Fantasie angehaucht und Sie können sich das Passende für Sie auswählen und in die Tat umsetzen. Somit muss eine eigens kreierte Wohlfühloase nicht länger ein Luftschloss sein, sondern kann mit Eigeninitiative sehr schnell geschaffen werden.

Beim Badezimmer die Raumgestaltung überdenken

Wenn Sie sich in der glücklichen Lage befinden und gerade erst dabei sind ein Haus zu bauen, so können Sie das Bad noch individuell nach Ihren Vorstellungen anordnen. Eine frei stehende Badewanne bringt bei vielen Glückshormone hervor, da der Wellnesscharakter eine dominante Stellung eingenommen hat. Zweckmäßige Sanitäreinrichtungen wie die Toilette oder das Waschbecken rücken dabei dezent in den Hintergrund und lassen der Fantasie in punkto Erholung freien Lauf. Große Spiegel an der Wand lockern zunehmend die Stimmung auf, insbesondere wenn es sich um eher kleine Räumlichkeiten handelt, die eine genaue Planung bedürfen. Als weiteres wichtiges Kriterium in der Raumgestaltung ist der Fliesenspiegel zu betrachten. Weiße Fliesen vermitteln ein steriles und kaltes Umfeld, wobei gedämpfte Farbtöne vielmehr für Erholung sorgen werden. Blaue Glasbausteine erinnern zum Beispiel an die letzte Urlaubsreise oder das weite Meer, die nicht übertrieben sondern vielmehr als Eyecatcher gewählt werden sollten. Weniger ist mehr lautet bei kräftigen Farben deshalb die Devise, an die Sie sich weitestgehend halten sollten.

Die Wandgestaltung verändern

Damit Sie sich in Ihrem Badezimmer wieder geborgen fühlen können, sollten Sie Ihre einstige Farbgestaltung etwas genauer unter die Lupe nehmen. Oberhalb des Fliesenspiegels darf ruhig Farbe ins Spiel kommen, wobei helle Farbtöne wie Orange, Grün oder Gelb die Lebensgeister wecken werden. Dadurch erscheint der Raum gleich hell und freundlich und vermittelt in den frühen Morgenstunden ein angenehmes Gefühl der Wärme. Neigt Ihr Fliesenspiegel hingegen bis unterhalb der Decke, so scheinen die Möglichkeiten der Farbauffrischung schon deutlich geringer zu werden. Mit sogenannten Dekor Fliesen können Sie einmalige Wandbilder gestalten und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Denn manchmal genügen bereits kleine Ornamente auf den Fliesen aus, um ein neues Gefühl der Lebensfreude zu erreichen. Wenn Ihnen hingegen Fliesen Aufkleber zu unecht erscheinen, so bietet es sich selbstverständlich auch an, Bilder im mediterranen Look an die Wand zu bringen. Gedämpfte Farben erdrücken nicht gleich den Raum und lassen diesen optisch größer erscheinen, was für ein Badezimmer genau das Richtige ist.

Mit technischen Neuerungen für mehr Wohlbehagen

Nach jahrelanger und intensiver Nutzung kann ein Badezimmer schnell ein altes Erscheinungsbild bekommen haben. Speziell die Armaturen neigen schnell dazu in einem unschönen Licht zu erscheinen, obwohl es mit der Sauberkeit nichts zu tun hat. Duschköpfe oder auch Wasserhähne können Sie schnell und unkompliziert in Eigenregie erneuern, ohne dass ein technisches Verständnis von Nöten sein muss. Einige Modelle bieten derweil sogar technische Raffinessen in Form von Farbwechselspielen an, damit Ihr nächstes Duscherlebnis zu einem wahren Wellnessgefühl wird. Etwas mehr technisches Know-How verbirgt sich aber in einzigartigen Wellness-Duschköpfen, die gar nicht mal teuer sein müssen. Ein wechselndes Temperaturspiel, Massagefunktionen oder gar ein tropischer Gewitterguss bringen Ihren Kreislauf wieder in Schwung und lassen Sie entspannt in den Tag starten.

Die Badewanne zum Whirlpool aufwerten

Zu jeder Wellnessoase zählt selbstverständlich auch ein Whirlpool, um sich auf Knopfdruck den gesamten Körper massieren zu lassen. Da sich dieser jedoch schlecht in ein bestehendes Badezimmer integrieren lässt, können Sie zu einer sogenannten Whirlpool Matte greifen. In einem gut gehenden Fachgeschäft können Sie diese problemlos erwerben und ihre schlichte Badewanne zu einem Whirlpool umfunktionieren. Einfach in der Wanne ausgerollt und an die Steckdose angeschlossen kann das Blubbererlebnis beginnen. Eine sanfte Massage kehrt in den Körper ein, so dass Sie sich in Ihrem Badezimmer rund um wohl fühlen werden. Als Highlight können Sie sogar aromatische Badezusätze oder Duftkerzen verwenden, damit sich Ihre Seele der Erholung hingeben kann.

Einrichtungsgegenstände in Holzoptik

Um ein mediterranes Flair im Badezimmer zu erzielen sollten Sie Ihre Einrichtungsgegenstände bewusst auswählen. Kleine Beistelltische oder Truhen in Holzoptik versprühen einen angenehmen Charme und lassen das Badezimmer wohnlicher erscheinen. Auch offene Regale oder Schränke können dem Stil angepasst werden, nur sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viel Mobiliar in das Badezimmer stellen. Denn schnell kann der Raum überladen wirken, so dass von einer Wohlfühloase nicht mehr zu sprechen ist.

Accessoires für die Sinne

Der wichtigste Punkt einer Wohlfühloase sind die Accessoires, die bewußt dem Raum angepasst werden sollten. Handtücher und Badvorleger bieten den ersten Ansatz um ein einheitliches Farbsystem durch zu setzen. Blautöne machen sich im Badezimmer stets hervorragend und lassen den Raum in einem mediterranen Look erscheinen. Das Wellnessfeeling erreichen Sie aber auch mit Duftkerzen oder verspielten Badezimmer Accessoires, die sowohl auf der Wadewannenecke als auch auf jegliche Art von Abstellmöglichkeiten zum wahren Hingucker werden können.

Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, solange Sie sich in Ihrem Badezimmer wohl fühlen können. Schließlich bleibt es jedem selbst überlassen, womit er seinen Wohlfühltempel namens Badezimmer verschönert. Entsprechende Einrichtungsideen können Sie zusätzlich im Kaufhaus bekommen oder aber Sie lassen sich im Fachgeschäft beraten, damit alles aufeinander abgestimmt ist. Denn nur ein rundes Gesamterscheinungsbild lädt zum entspannen ein und lässt Ihre Sinne dahin schwelgen.

 

Hinterlasse eine Antwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>