Der Kaminofen

Den Kaminofen weihnachtlich dekorieren

Zur Weihnachtszeit, die die bekanntlich gemütlichste Zeit des Jahres ist, wird die Wohnung gern festlich dekoriert und durch ansehnliche Wohnsaccessoires feierliche Stimmung zu Weihnachten verbreitet. Hat man das Glück, über einen hauseigenen Kaminofen zu verfügen, der, wenn es draußen stürmt und schneit, Wärme verbreitet und dabei die weihnachtliche Wohnung optisch optimal ergänzt, kann auch dieser Kamin selbst dekoriert und so glanzvoll aufgewertet werden. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie dies mit einfachen Mitteln möglich ist.

Die Farbwahl beim Kaminofen-Dekorieren

Bei der Farbwahl der Dekorationsgegenstände, die Ihren Kamin zu Weihnachten zieren sollen, sollten Sie darauf achten, dass die Farben zur Weihnachtszeit und zu der restlichen Wohnungseinrichtung passen. Die klassischen Farben für Weihnachten sind Rottöne, dunkle Grüntöne und Gold. Wahlweise kann auch Silber eingesetzt werden. Hierbei ist weniger jedoch oft mehr, da zu viele silberne Dekorationsgegenstände andersfarbige schnell in den Hintergrund rücken können. Daneben können auch die Brauntöne hölzerner Dekorationsartikel gut zu Rot, Grün und Gold kombiniert werden. Modernere Farben, die an Weihnachten immer öfter zum Einsatz kommen, sind verschiedene Lila- und Violetttöne. Auch Blautöne in Kombination mit Weiß zieren so manchen Dekoartikel. Der Einsatz derartiger Farben ist Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Sie sollten jedoch stets darauf achten, Ihren Kaminofen mit höchstens drei bis vier verschiedenen Farbtönen auszustatten, welche sich zur Kombination anbieten, damit die Dekoration nicht zu bunt wirkt.

Geschmackvolle Aufsteller vor dem Kaminofen

Eine Möglichkeit, Ihren Kamin festlich zu gestalten, sind Weihnachtsaufsteller, die sich rechts und links von der Feuerstelle platzieren lassen und so als eine elegante Umrahmung dieser dienen. Hierfür bieten sich beispielsweise Holznachbildungen von Tannenbäumen unterschiedlicher Größen an. Aber auch Weihnachtsmann- oder Engelaufsteller, kleine Holzschlitten oder Rentiere sind schöne Elemente, durch die Ihr Kaminofen an Weihnachten glänzen kann. Je Kaminseite sollten Sie nur einen oder zwei Aufsteller zum Einsatz bringen, damit die Umgebung des Kamins nicht überfüllt wirkt. Außerdem sollten die Aufsteller eine Höhe von mindestens 50 cm haben, damit sie neben dem Kaminfeuer optimal zu Geltung kommen. Um diese Aufsteller ausgelegte Tannenzweige geben dieser Dekovariante den letzten Schliff. Eine Alternative zu Aufstellern bieten selbst gebastelte Geschenkschachteln, die Sie ganz einfach vor dem Kamin stapeln können. Hierfür müssen Sie nur unterschiedlich große Schachteln in buntes Geschenkpapier verpacken.

Die Ablagefläche als Dekofläche

Besitzen Sie einen Kaminofen, der über eine Ablagefläche über der Feuerstelle verfügt, ist diese ein idealer Platz für verschiedene Dekoelemente. Durch kleine Weihnachtsfiguren aus Porzellan, Holz oder auch Metall können Sie eine Miniatur-Winterlandschaft auf Ihren Kamin zaubern. Diese kann aus Weihnachtsmann und Rentieren, Schneemännern, Engeln oder schlittenfahrenden Kindern bestehen. Aber auch die Nachstellung der Weihnachtsgeschichte durch Grippenfiguren ist möglich. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten Sie hierbei auf Einheitlichkeit achten. Es sollten Figuren, die thematisch zueinander passen, in gleicher Größe und gleichem Material verwendet werden, um ein harmonisches Szenario darzustellen. Eine weitere Möglichkeit, die Ablagefläche des Kaminofens für Weihnachten zu schmücken, ist es, festliche Teelichthalter oder Kerzenständer auf dieser aufzustellen. Außerdem können Bilderrahmen in Weihnachtsfarben mit weihnachtlichen Motiven darauf aufgestellt werden. Den letzten Schliff können Sie der Ablagefläche in diesem Fall verleihen, indem Sie diese mit Kunstschnee, Tannenzapfen oder Tannenzweigen ausschmücken.

Die Wand als Dekofläche

Haben Sie den Boden und/oder die Ablagefläche des Kamin festlich gestaltet, kann diese Dekoration nach Bedarf durch Dekoelement an der Wand hinter und neben dem Kaminofen ergänzt werden. Hat man beispielsweise Bilderrahmen auf der Ablagefläche des Kamins aufgestellt, sind gleiche Rahmen mit weiteren weihnachtlichen Motiven die ideale Ergänzung dazu. Auch können Tannenzweige, Kränze, Sterne oder schlichte Lichterketten angebracht werden. Wichtig hierbei ist, dass das Wohnaccessoire an der Wand farblich und thematisch zu den Dekoartikeln vor bzw. auf dem Kamin passen. Nur so kommt der Wandschmuck als Ergänzung zum Kaminschmuck wirklich zur Geltung. Neben der Wand kann auch die Decke über dem Kaminofen für Dekozwecke verwendet werden. An Fäden aus Zwirn können Sie kleine Dekosterne in verschiedenen Höhen anbringen, so dass Ihr Kamin wie von einem Sternhimmel überdeckt zu sein scheint. Auch Christbaumkugeln oder weitere Dekoartikel für Weihnachten können, sofern sich farblich an die restliche Dekoration anpassen, hierfür verwendet werden.

Die Besonderheiten eines offenen Kamins an Weihnachten

Besitzen Sie einen großen, offenen Kaminofen, dessen Feuerfläche weit genug vom Rahmen entfernt ist, stehen ihnen besondere Dekorationsmöglichkeiten zur Verfügung. Obgleich sie für den Nikolaus gedacht sind, sehen auch an Weihnachten vor dem Kamin hängende Socken wirklich festlich aus. Am besten eignen sich hierbei große Wollsocken in verschiedenen weihnachtlichen Farben. Aus diesen können Sie Leckereien wie Lollys oder Schokoriegel ragen lassen. Außerdem kann der Rahmen eines offenen Kamins mit Tannenzweigen versehen werden. Schmücken Sie diese mit kleinen Christbaumkugeln, Sternchen oder ähnlichen Elementen, sehen sie besonders weihnachtlich aus. Auch eine Lichterkette kann diese Tannenzweige zieren. Hier bietet es sich an, ein Modell mit kleinen und möglichst einfarbigen Glühlämpchen zu wählen, da das Kaminfeuer eine dominante Lichtquelle darstellt, die durch eine Lichterkette dezent ergänzt werden soll.

Vorsicht Brandgefahr

Bei der Befolgung der gegebenen Tipps sollten sie stets daran denken, dass es sich bei einem Kaminofen um Feuer und somit um eine potentielle Gefahrenquelle handelt. Alle Dekoartikel sollten Sie demnach so anbringen, dass eine direkte Berührung mit dem Feuer nicht möglich ist. Beachten Sie auch, dass es beim Öffnen des Kamins und bei offenen Kaminöfen zu Funkenflug kommen kann. Um sich optimal gegen Brände abzusichern, sollten Sie Ihren Kamin, wenn er in Betrieb ist, stets im Auge behalten. Ist Ihnen dies einmal nicht möglich, sollten alle brennbaren Dekoelemente in sichere Entfernung von der Feuerquelle gerückt werden.  Befolgen Sie diese Tipps, steht einem besinnlichen Weihnachten vor dem geschmackvoll und kreativ dekorierten Kaminofen nichts mehr im Wege.

BIldquellen.
Bild 1: © sjhuls / Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>