Der Landhausstil

Der ländliche Stil

Der Landhausstil ist nicht nur ein Stil. Es ist eine innere Einstellung. Seine Persönlichkeit in den einfachen Dingen mit der Natur zu verbinden, das ist der Grundtenor dieser Stilrichtung. Wer an ein Landhaus denkt, stellt sich ein kleines verträumtes Häuschen mit einem liebevoll gestalteten Garten vor. Die Naturverbundenheit spiegeln die Erdfarben und starken Akzente wieder. Es ist romantisch. Es ist ein Ort der Entspannung, der frischen Brise, fernab der Zivilisation, wo die Schnelligkeit des Alltags keine Wirkung mehr hat. Dieses idyllische Bild möchten viele heutzutage mit Nachhause nehmen.

Die Geschichte des Landhausstils

HolzkommodeDer Landhausstil geht durch alle Epochen. Es ist der bäuerliche Einrichtungsstil, denn die arme Bevölkerung mit einer Mischung aus den verschiedenen Materien geschaffen hatten. Aus diesem Grund werden die Möbel auch Bauernmöbel genannt.

Sie spiegeln noch heute die ländliche Idylle wieder und holen die Natur und die Verbundenheit ins Haus. Viele Dinge sind durch Ornamente verziert und zweckmäßig aufgebaut. Die Häuser haben meistens Erker kleine Turmformationen und verzierte Fenster, eben ein kleines verträumtes Häuschen irgendwo in der Provinz.

Farben und Muster

InteriorFür den Landhausstil sind alle erdverbundenen Farben prägend. Es spiegelt die Natur der Umgebung in der herrlichen Einfachheit und Farbenfröhlichkeit wieder. Meistens werden Pastellfarben als Grundton genutzt, um die Kontraste farbintensiv zu gestalten. Sowie die Natur die kräftigen Farben hervorbringt, kann man dies auch mit Akzepten und Accessoires verwirklichen.

Viele Muster kommen in der Detailverliebtheit zum Ausdruck. Karos, gestreifte und gepunktete Muster, aber auch vielfältige Blumen-Ornamente finden sich sowohl in großen wie in kleinen Dekorationen wieder. Außer Blumen-Ornamente gibt die Natur noch vieles mehr her: Ranken, Tiere, harmonische Wasserspiele, grobe und feine Linien. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Material für den Landhausstil

Das Material, welches für den Landhausstil genutzt wird, beinhaltet alle Arten von Holz, Stein, Baumwolle, Leinen, Ton und Keramik. Im Holz und Stein gibt es viele unterschiedliche Farben von hell bis dunkel. Massivholz ist ein stilistisches Merkmal. Dies kann aber sehr erdrückend wirken. Wegen der groben Strukturen sollte man eher auf helle Farben gehen, um nicht von der robusten Art gedrückt zu werden. Handwerkliche Arbeiten und Gebrauchsspuren bringen die natürliche Atmosphäre in Ihr Heim. Der bäuerliche Stil geht durch alle Epochen und kann im Grundmaterial durch verschiedene Ornamente und Muster kombiniert werden.

In alle Himmelsrichtungen

flowerLandschaftliche Idyllen sind das Vorbild des Landhausstils. Diese findet man in allen Teilen der Welt. Im Norden lädt der skandinavische Landhausstil in die gemütlich kuschelige Heimstätte ein, wenn es draußen stürmt und schneit. Südlich in der Toskana erinnert uns die ländliche Provinz an Olivenöl, weite Wiesen und Felder bis hin zu mediterranen Flair. Im Westen regiert der Western Country Style mit Pferden, Line Dance und rustikale Küche. Weitere Beispiele sind British Cottage, französische Provinz, orientalischer oder chinesischer Landhausstil. Es kommt immer darauf an, welchen Geschmack man hat. Aber auch der Vintage Landhausstil im Flohmarkt Look lässt die bäuerliche Atmosphäre aufleben.

Accessoires und Dekorationen

In den vier Jahreszeiten kann man mit ein paar Ideen und Accessoires wunderschöne Dekorationen zaubern. Um die Natur ins Haus zu bringen kann man Frühlingsblumenstrauß in einer Keramikvase auf den Tisch stellen. Im Sommer bringen frische Düfte die Leichtigkeit und die Wärme in die heimischen Wände.

Zum Herbst und der Ernte vieler Obst- und Gemüsesorten eignet sich ein selbstgemachtes Gesteck als Korb. Ein Kürbis ist gerade zur Erntedankzeit bis Haloween ein großes Vergnügen. Jede Jahreszeit hat ihre Feste. Auch der Winter mit seinen Motiven und Festlichkeiten kann das Wohnen zu einer kuschelig gemütlichen Raum verzaubern.

Möbel für die ländliche Einrichtung

Die Einrichtung ist der erste Schritt, um seinen Wohnraum mit dem Landhausstil zu füllen. Massivholz ist zwar ein Merkmal des Landhausstils, muss aber nicht zwangsläufig auftauchen. Auch Möbel in Holz, die leicht behandelt wurden und die Natürlichkeit hervorheben sind erlaubt. In Kombination mit dem grundsetzlichen Material, welches für den Landhausstil benutzt wird, kann man eine reichhaltige Variation in sein Wohnen schaffen. Ein paar Grundvoraussetzungen für den ländlichen Stil sind zum Beispiel der Ohrensessel, die Essecke im schweren Eichenholz oder das große Bauernbett. Auch für den Garten gibt es diverse Möbel, die witterungsfest jedem Wetter standhalten.

Jeder Raum ein Landhaustraum

table lamp

Alle Räume können im Landhausstil eingerichtet werden. Für das Wohnzimmer kann man auch die Schränke im schwerem Holz halten, aber um die Leichtigkeit wieder einbringen zu können, gibt auch die Möglichkeit mit zierlichen hellen Möbeln die grobe Struktur zu durchbrechen. Das Schlafzimmer wird durch das große Bauernbett eingenommen oder durch ein Holzbett. Natürlich kommt es immer darauf an, wieviel Platz zur Verfügung steht.

Für die Küche gibt es Keramik-Küchen-Utensilien wie Töpfe aus Keramik, sogar Geschirr mit Blumenmustern oder der nostalgische alt hergemachte Kühlschrank. Mit der ländlichen Küche ist dann auch für das familiäre Wohl gesorgt. Im Bad kann man mit dem Handtuchhalter oder dem Blumen verzierter Duschvorhang schon die frische Brise der Natur hinein bringen.

 

Weitere Möglichkeiten

Der Flur und der Treppenaufgang sind weitere Möglichkeiten, um seine Persönlichkeit und dem Charme vom Landhausstil zu gestalten. Eine Bildergalerie, geschickt gestellte Ziermöbel, Pflanzentöpfe sind nur einige Beispiele, um auch diesen Raum zu nutzen und mit schönen Wohnideen zu dekorieren. Tausend Möglichkeiten gibt es für den Stauraum: Truhen, Boxbehälter, die kleinen Schränke. An Platz wird es sicherlich nicht mangeln. Im Garten kann man mit Rattan, Zink und Kupfer oder Messing mit ein paar einfachen Mitteln die Terrasse oder den Balkon zu einer gemütlichen Wohlfühlzone verschönern. Wer etwas mehr Platz im Garten hat, wäre vielleicht an einer kleinen Gartenlaube als Rückzug interessiert. Hier kann man dem Alltag entfliehen und einfach mal abschalten, den Klang der Natur genießen und die Welt Welt sein lassen.

 

Bildquellen:
Bild 1: © by-studio / Fotolia.com
Bild 2: © thongsee / Fotolia.com
Bild 3: © ffx520 / Fotolia.com
Bild 4: © llandrea / Fotolia.com

 

Hinterlasse eine Antwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>