Von Zuhause ausziehen – wann ist der beste Zeitpunkt!?

Jeder von uns denkt doch mal darüber nach, einfach von Zuhause ausziehen, damit man sein eignes Leben beginnen kann und auf eignen Beinen stehen kann. Doch wann ist der beste Zeitpunkt dafür?

Einen geeigneten Zeitpunkt um von Zuhause auszuziehen gibt es sicherlich, denn man muss sich im klaren sein, ob man wirklich schon so weit ist, um alleine auf eignen Beinen stehen zu können. Wenn du dir darüber 100 % sicher bist, dann wird dies der richtige Zeitpunkt sein. 😉

Allerdings steht man dann meist vor vielen Fragen – im folgenden die wichtigsten Fragen geklärt:

Wann ist der beste Zeitpunkt zum ausziehen und muss ich ein Mindestalter haben?

Klar, aber dennoch müssen deine Eltern, bis du 18 Jahre alt bist, zustimmen und einwilligen, damit du ausziehen kannst. Denn da gilt das Aufenthaltsbestimmungrecht, das heißt deine Eltern dürfen bestimmen, wo du wohnt bzw. lebst. Sie sind auch für dich bis du 18 bist verantwortlich. ;D

Diese Einwilligung deiner Eltern gehört zu einen der Vorrausetzungen, die du beachten solltest. Bei allen Verträge die für die erste Wohnung nötig sind, müssen deine Eltern auch mit unterschreiben. Hinzu kommt, dass sie auch für die finanzielle Absicherung verantwortlich sind.

Das heißt für dich, das deine Eltern dich auch finanziell unterstützen müssen, sofern ihr Einkommen das zulässt. Ist das nicht der Fall, kannst du unter gewissen Vorraussetzungen staatliche Unterstützung beantragen.

Wie das ist wenn man ausziehen muss wegen einer Ausbildung? Gibts da Unterstützung und wenn ja welche?

Natürlich gibt es das. Meistens müssen Teenager unter 18 Jahren ausziehen, weil sie eben außerhalb eine Ausbildungsstelle bekommen haben oder die Berufsschule weiter weg ist.
Deshalb gibt es auch Unterstützung – für Schüler und Studenten kann BAföG beim BAföG-Amt beantragt werden, Auszubildende erhalten Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), die von der Agentur für Arbeit gezahlt wird. Da aber bei beiden Leistungen schon ein Anteil für die Mietkosten enthalten ist, hat man keinen Anspruch auf Wohngeld. Abgesehen davon erhalten deine Eltern Kindergeld solane du in der Ausbildung bist. Oftmals wird das dann dem Kind zur Verfügung gestellt um montlich über die Runden zu kommen.

Natürlich gibt es da auch Ausnahmen – Wichtig: jeder Anspruch muss individuell geprüft werden!
Deshalb immer früh genug prüfen, welche tatsächlichen finanziellen Mittel zu Verfügung stehen.

 

Fazit

Wie du siehst, gibt es ein paar kleine Vorraussetzungen, für die erste Wohnung unter 18 Jahre. Aber es ist dennoch machbar. Vor allem wenn man wegen einer Ausbildung von Zuhause ausziehen muss, kommt man mit verschiedenen finanziellen Quellen über die Runden. Wenn du nun meinst, es ist der richtige Zeitpunkt gekommen um von Zuhause auszuziehen solltest du vielleicht noch ein paar Freunde oder dir andere nahe stehenden Personen fragen, ob sie dir zutrauen, dass du alleine klar kommst mit einer Wohnung, denn immerhin kommen dann auch einige neue Pflichten auf dich zu, wie z.B. selber Wäsche waschen, kochen, aufräumen, Kehrwoche, Miete bezahlen etc. 😉

Noch ein Tipp zum Schluss:

Meistens findest man preiswerte Möbel und andere Einrichtungsstücke für die erste eigene Wohnung sehr grünstig im Internet. Oft lohnt es sich auch auf Kleinanzeigenportale wie www.quoka.de zu schauen!

Hinterlasse eine Antwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>