Mehr Wohlbefinden durch Zimmerpflanzen

Die erste eigene Wohnung ist etwas ganz Besonderes. Doch betreten Sie Neuland und beschreiten Ihnen bisher unbekannte Wege. Damit der Umzug nicht mit unvorhergesehenen Problemen einhergeht, sollten Sie alles konkret planen und nicht nur den Umzugstermin, die Mitnahme von Möbeln oder die Anschaffung von Zimmerpflanzen planen, sondern sich auch an die Fristen zur An- und Ummeldung halten. Eine ausbleibende Anmeldung am neuen Wohnsitz kann dazu führen, dass Sie mit einem empfindlichen Bußgeld belangt und eine Strafe für Ihr Versäumnis zahlen werden müssen.

So wird der Einzug ins neue Zuhause angenehm

Sie haben eine schicke Wohnung gefunden und möchten diese nach Ihren Wünschen und Ansprüchen einrichten. Die passenden Möbel finden Sie schnell, doch fehlt trotz moderner Einrichtung nach Ihren Ansprüchen immer noch ein wichtiges Detail. Dekorativ und Ihre Gesundheit fördernd, sowie für wohnliche Wärme sorgend, sind Zimmerpflanzen ein wichtiger Teil in der Wohnung. Hierbei sollten Sie nicht auf pflegeleichte Kunstpflanzen, sondern auf echte Zimmerpflanzen zurückgreifen und so für eine saubere Luft und ein wohnliches Flair sorgen. Um Ihren Zimmerpflanzen einen ansprechenden Lebensraum zu bieten und für ein reges Wachstum zu sorgen, sollten Sie auf die Lichtverhältnisse in Ihrer Wohnung, in Kombination mit den Ansprüchen der bevorzugten Zimmerpflanzen achten.

Unzählige Möglichkeiten werden sich Ihnen eröffnen, mit denen Sie Ihrem Heim eine persönliche Note verleihen und eine grüne Oase der Entspannung zaubern können. Die Wirkung von Zimmerpflanzen auf Ihre Gesundheit, sollten Sie dabei auch nicht unterschätzen. Wobei Sie aber beachten sollten, im Schlafzimmer möglichst keine Pflanzen zu stellen, da diese über Nacht für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sorgen und so den gesunden und erholsamen Schlaf beeinträchtigen können. Ist Ihre Wohnung generell mit hoher Luftfeuchtigkeit behaftet, sollten Sie Zimmerpflanzen wählen, die nur wenig Wasser benötigen und nicht gesprüht werden müssen.

Wohlbefinden durch Zimmerpflanzen steigern

Ein wenig Grün in der Wohnung erhöht das Wohlbefinden und lässt einen Raum wohnlich erscheinen. Ob Menschen harmoniebedürftig oder eher rational sind, erkennt man bereits, betrachtet man ihre Wohnung. Haben Sie sich für Pflanzen entschieden und zeigen so, dass Sie naturverbunden und anderen Lebewesen zugeneigt sind, sagt das viel über Ihre charakterlichen Eigenschaften und Ihre Lebensart aus. Obendrein können Sie kleine Oasen schaffen, in die Sie sich zurückziehen und sich von der Hektik des Alltags erholen. Um die richtigen Zimmerpflanzen für Ihr Ambiente und die Gegebenheiten in Ihrer Wohnung zu wählen, können Sie sich in der Gärtnerei beraten lassen, oder aber im Internet zu den Bedürfnissen einzelner Pflanzen recherchieren.

Neben Palmen, Kakteen und verschiedenen Blühpflanzen, gibt es eine ganze Reihe weiterer Zimmerpflanzen mit geringen Ansprüchen und einer Eignung für Räume, die nicht dauerhaft lichtdurchflutet und sonnenbestrahlt sind. Beispielsweise sind Gummibäume oder Affenbrotbäume nicht nur dekorativ und sehr monumental, sondern auch sehr anspruchslos und leicht in der Pflege. Auch die zu enormer Größe heranwachsende Monstera wird Sie begeistern und erfordert einen sehr geringen Zeit- und Pflegeaufwand. Bei diesen Zimmerpflanzen können Sie mit geringem Aufwand eine hohe Wirkung erzielen und sich für groß- oder dickblättrige Vertreter entscheiden. Durch ihre Anspruchslosigkeit können sie auch in halbschattigen Räumen stehen, sofern sie genug Tageslicht für ihr Wachstum und die Neubildung von Chlorophyll erhalten.

Palmen zaubern ein mediterranes Klima

 

Zu den beliebtesten Zimmerpflanzen zählen Palmen. Da sie ihr natürliches Habitat an sonnigen und warmen Orten haben, sollten sie auch im Zimmer an einem sonnigen und sehr hellen Ort stehen. Palmen benötigen viel Licht, dafür aber nur eine geringe Menge Wasser. Sie nehmen Schaden, werden sie zu viel oder zu häufig gegossen, sowie in schattigen Räumen gestellt. Wenn Sie sich für Palmen interessieren und in Ihren Räumen ein mediterranes Flair begünstigen möchten, können Sie auch hier zwischen pflegeleichten und in der Pflege aufwendigen Sorten wählen. Die Phönix Palme und Cycas Palme lieben einen hellen Standort, sind sonst aber sehr pflegeleicht und einfach in der Versorgung.

Bei einer Kokospalme oder speziellen Hanfpalmen, sollten Sie die Anforderungen der Pflanzen besonders gut beachten und sich nur für diese Palmenarten entscheiden, können Sie die gewünschten Lichtverhältnisse, sowie eine ausreichende Raumhöhe und genug Platz bieten. Ihre vollständige dekorative Wirkung können Palmen nur dann entfalten, haben sie genug Platz um nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Breite wachsen zu können. In dunklen Wohnungen oder beim Anspruch nach wenig Aufwand, sind Kakteen eine optimale Lösung. Da diese Zimmerpflanzen aber sehr stachlig sind und bei einer Berührung unangenehme Hautreizungen verursachen können, sollten Sie Kakteen als Zimmerpflanzen nur dann wählen, wenn Sie diese so stellen können, dass Sie Berührungen mit den Pflanzen weitgehend ausschließen können.

Mit Zimmerpflanzen leben

Zimmerpflanzen sollten zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passen. Da jede Pflanze einen ganz bestimmten Stil kreiert und das Flair ihres Herkunftslandes verbreitet, sollten Sie sich vor Ihrer Entscheidung für einen Stil entscheiden und Pflanzen wählen, die in ihren Anforderungen zueinander passen. Auch beim Wunsch nach großen und vielseitig gestalteten Ecken mit Zimmerpflanzen, sollten Sie nur die Pflanzen gruppieren, die aufgrund ihrer Optik, sowie der bevorzugten Lebensbedingungen miteinander harmonieren und so besonders schön gedeihen. Sehr stilvoll zeigen sich Zimmerpflanzen Gruppen, die in unterschiedlichen Größen zueinander gestellt werden. Das Leben mit Pflanzen bringt Ihnen enorme Vorteile und sorgt für ein Klima im Raum, welches sich vor allem auf Ihre Psyche positiv auswirkt und Entspannung begünstigt. Der Blick auf eine grüne Zimmeroase macht es möglich, schlechte Gedanken zu vertreiben und sich auf die positiven Dinge im Leben zu fokussieren. Sie müssen nicht unbedingt über den sprichwörtlichen grünen Daumen verfügen, um mit Zimmerpflanzen zu leben und aus Ihrer Wohnung ein Paradies zu gestalten. Je pflegeleichter Sie Ihre Pflanzen auswählen, umso einfacher werden diese wachsen und sich in Ihrem Zuhause wohlfühlen.

Fazit: Eine Wohnung ohne Zimmerpflanzen wirkt kühl, unpersönlich und ungemütlich. Kunstpflanzen können echtes Grün nicht ersetzen, weil diese nicht nur als künstliche Dekoration zu erkennen sind, sondern auch nicht über die positiven Eigenschaften von Blüh- und Grünpflanzen verfügen. Für jede Wohnung gibt es eine Vielfalt an Zimmerpflanzen in ganz unterschiedlichen Größen und Ausführungen, sowie mit verschiedenen Ansprüchen. Orientieren Sie sich bei Ihrer Entscheidung für Pflanzen also nicht nur an Ihrem Geschmack, sondern beziehen die Größe Ihrer Wohnung, sowie die Bedingungen in Ihrem Zuhause direkt in die Entscheidung ein und wählen somit Pflanzen, denen Sie ausreichend Licht, sowie die benötigten Bedingungen für eine prächtige Entwicklung bieten können. Für alle Ansprüche und Bedürfnisse gibt es eine Vielfalt an Pflanzen, mit denen sich Ihr Zuhause in einen Ort des Wohlbefindens verwandelt und durch die Sie eine psychische Ausgeglichenheit, sowie eine hohe Gesundheit begünstigen können. Da Zimmerpflanzen für eine reine und saubere Luft sorgen, tragen sie zum maximalen Wohlbefinden bei und erhöhen durch ihre Präsenz die Lebensqualität enorm. Der Blick ins Grüne kann also auch in einer kleinen Stadtwohnung für angenehme Emotionen und eine Entlastung von der Hektik des Alltags sorgen.

 

Hinterlasse eine Antwort

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>